Sate-Hähnchen-Spieße mit einfacher und schneller Erdnuss-Sauce (Rezept mit und ohne Kokosmilch)

Die schnell gemachte Erdnuss-Saté-Sauce ist cremig, würzig und passt neben Hähnchenspießen auch ganz toll zu Gemüse und anderen Reisgerichten.

Kalorienarmes Rezept für Sate-Hähnchen-Spieße mit selbst gemachter Erdnusssauce. Sate-Sauce mit oder ohne Kokosmilch - ganz einfach und schnell mit wenigen Zutaten zubereitet. Süß-würziger Geschmack nach Erdnüssen und Currypaste. Passt auch zu Gemüse und vegetarischen Alternativen. Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #sate #satay #erdnusssauce #rezept #gemüse #hähnchen #abendessen #kalorien

Ich stecke in einer Zwickmühle: Aussehen tut das Gericht wie ein asiatisches Gericht, aber eigentlich kenne ich Saté nur von Urlauben aus Holland. 😅 An jeder Imbissbude bekommst du dort Kip Sate – Hähnchenspieße mit einer riesigen Ladung Erdnusssauce und dazu meistens Pommes. Das wollte ich aber nicht fotografieren, deshalb folgender kleiner Disclaimer: Meine Erdnusssauce schmeckt eher holländisch und nicht authentisch indonesisch. Los gehts!

Die Erdnuss-Sauce ist überraschend einfach

Die Erdnuss-Sauce besteht aus nur sechs Zutaten:

  • Limettensaft
  • Honig
  • Sojasauce
  • Currypaste
  • Erdnussbutter
  • Kokosmilch (oder eine Alternative, siehe unten)

Kalorienarmes Rezept für Sate-Hähnchen-Spieße mit selbst gemachter Erdnusssauce. Sate-Sauce mit oder ohne Kokosmilch - ganz einfach und schnell mit wenigen Zutaten zubereitet. Süß-würziger Geschmack nach Erdnüssen und Currypaste. Passt auch zu Gemüse und vegetarischen Alternativen. Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #sate #satay #erdnusssauce #rezept #gemüse #hähnchen #abendessen #kalorien

Die Zutaten werden nur zusammengerührt und kurz erhitzt, super easy!  Ich konnte es mir auch nicht nehmen lassen, verschiedene Versionen mit und ohne Kokosmilch (dafür mit Kokosdrink) zu testen:

  1. Kokosmilch pur: Ich habe eine Kokosmilch mit 80 % Kokosnussanteil gewählt (schau im Supermarkt nach der Bio-Variante) um einen möglichst intensiven Kokosgeschmack zu haben. Diese Sauce kommt der Imbissbuden-Holland-Erdnusssauce am nächsten und ist auch die vollmundigste. Sie schlägt aber auch mit 280 kcal pro 100 g ordentlich zu Buche.
  2. Kokosdrink (ungesüßt): Bei diesem Versuch habe ich die Kokosmilch komplett durch Kokosdrink ersetzt und sonst keine Anpassung vorgenommen. Von der Konsistenz ist sie ebenfalls schön cremig. Und ich bin sehr überrascht über den intensiven Kokosgeschmack. Der Kaloriengehalt beträgt hier nur noch 175 kcal pro 100 g (über 60 % weniger Kalorien als in der Originalversion). Das ist immer noch viel, aber man trinkt die Sauce auch nicht.
  3. Kontrollversuch: Ich habe so viel Kokosmilch verwendet, die dem Kaloriengehalt von der verwendeten Menge des Kokosdrinks im zweiten Versuch entspricht. Die Menge war verschwindend gering, man könnte die Kokosmilch auch komplett weglassen. Diese Variante schmeckt dann noch würziger und kräftiger. Um einen milderen Geschmack zu erzielen, kannst du auch mit Sahne (als Ersatz für die Kokosmilch) oder Milch (als Alternative für den Kokosdrink) arbeiten.

Kalorienarmes Rezept für Sate-Hähnchen-Spieße mit selbst gemachter Erdnusssauce. Sate-Sauce mit oder ohne Kokosmilch - ganz einfach und schnell mit wenigen Zutaten zubereitet. Süß-würziger Geschmack nach Erdnüssen und Currypaste. Passt auch zu Gemüse und vegetarischen Alternativen. Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #sate #satay #erdnusssauce #rezept #gemüse #hähnchen #abendessen #kalorien

Wozu passt Erdnuss-Saté-Sauce?

Klassischerweise serviert man die Erdnusssauce zu Hähnchen-Spießen (Tofu geht auch), die du in der Pfanne oder auf dem Grill anbrätst.

Du kannst sie für asiatische Reisgerichte und Currys zum Würzen verwenden oder Grill- bzw Ofengemüse (grünen Bohnen, Brokkoli) verfeinern.

Und zu Rohkost bzw. Sommerrollen passt die Saté-Sauce ebenfalls – probiere doch mal einen Salat mit der Sauce als Dressing und ergänze den Salat mit knackigen Gemüse oder Sprossen/Microgreens. Verdünne dazu den Dip mit etwas Wasser.

Sei gern experimentierfreudig mit dieser besonders süß-würzig schmeckenden Sauce. Sie ist gut verschlossen gute 3-4 Tage im Kühlschrank haltbar.

Kalorienarmes Rezept für Sate-Hähnchen-Spieße mit selbst gemachter Erdnusssauce. Sate-Sauce mit oder ohne Kokosmilch - ganz einfach und schnell mit wenigen Zutaten zubereitet. Süß-würziger Geschmack nach Erdnüssen und Currypaste. Passt auch zu Gemüse und vegetarischen Alternativen. Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #sate #satay #erdnusssauce #rezept #gemüse #hähnchen #abendessen #kalorien

Kalorienarmes Rezept für Sate-Hähnchen-Spieße mit selbst gemachter Erdnusssauce. Sate-Sauce mit oder ohne Kokosmilch - ganz einfach und schnell mit wenigen Zutaten zubereitet. Süß-würziger Geschmack nach Erdnüssen und Currypaste. Passt auch zu Gemüse und vegetarischen Alternativen. Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #sate #satay #erdnusssauce #rezept #gemüse #hähnchen #abendessen #kalorien
Rezept drucken

Klicke auf die Sterne, um das Rezept zu bewerten.

5 von 1 Bewertung

Sate-Hähnchen-Spieße mit einfacher und schneller Erdnuss-Sauce

Die schnell gemachte Erdnuss-Saté-Sauce ist cremig, würzig und passt neben Hähnchenspießen auch ganz toll zu Gemüse und anderen Reisgerichten.
Nährwerte für das gesamte Gericht pro Portion: 530 kcal - 50 g Kohlenhydrate - 45 g Eiweiss - 16 g Fett
Nährwerte nur für die gesamte Erdnusssauce ohne Kokosmilch (ca. 160 g): 280 kcal - 22 g Kohlenhydrate - 10 g Eiweiss - 16 g Fett
Nährwerte nur für die gesamte Erdnusssauce mit Kokosmilch (ca. 160 g): 450 kcal - 25 g Kohlenhydrate - 12 g Eiweiss - 33 g Fett
Portionen: 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

Erdnuss-Sauce:

  • 1-2 TL Limettensaft (alternativ Apfelessig)
  • 20 g Honig (oder Zucker)
  • 15 g Sojasauce
  • 5 g Currypaste (mild oder scharf nach Geschmack)
  • 30 g Erdnussbutter (creamy oder crunchy nach Geschmack)
  • 80 g Kokosmilch mit min. 80 % Kokosnussanteil oder ungesüßter Kokosdrink (alternativ Schlagsahne oder Milch, wenn du komplett auf Kokos verzichten möchtest)

Hähnchen-Spieße und Reis:

  • 100 g Basmatireis (ungekocht)
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 1-2 EL Sojasauce (zum Marinieren, optional)
  • 1 EL Öl zum Anbraten
  • etwas Gurke oder Gemüse nach Wahl (zum Beispiel grüne Bohnen oder Ofengemüse)

Zubereitung

Für die Erdnuss-Sauce:

  • Alle Zutaten außer der Kokosmilch einen kleinen Topf geben und bei geringer Hitze mit einer Gabel (als Schneebesenalternative für die kleine Menge) verrühren.
    Sobald sich alle Zutaten miteinander verbunden haben, die Kokosmilch nach und nach einrühren. Kurz aufkochen lassen und dann zur Seite stellen.
    Bei Bedarf abschmecken und ggf. nachwürzen.
    1-2 TL Limettensaft, 20 g Honig, 15 g Sojasauce, 5 g Currypaste, 30 g Erdnussbutter, 80 g Kokosmilch mit min. 80 % Kokosnussanteil oder ungesüßter Kokosdrink

Für das ganze Gericht:

  • Den Reis nach Packungsanleitung kochen oder im Reiskocher zubereiten.
    100 g Basmatireis
  • Gurken hobeln und nach Belieben anmachen oder anderes Gemüse vorbereiten.
    etwas Gurke oder Gemüse nach Wahl
  • Das Hähnchenbrustfilet in grobe Würfel schneiden und optional mit etwas Sojasauce marinieren (ca. 30 Minuten).
    Pro Spieß ca. 50 g Fleisch nehmen.
    300 g Hähnchenbrustfilet, 1-2 EL Sojasauce
  • Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Hähnchenspieße von jeder Seite ca. 3 Minuten anbraten.
    Heiß servieren und dazu Reis, Erdnuss-Sauce und Gemüsebeilage reichen.
    1 EL Öl zum Anbraten

Anmerkungen

Auch in einem Kokosdrink ist Kokosnussmilch (ca. 7 %) und Kokoswasser (ca. 3 %) enthalten. Wenn du komplett auf den Geschmack der Kokosnuss verzichten möchtest, kannst du stattdessen Schlagsahne oder Milch als Ersatz verwenden.
Mein Tipp: Bring Struktur in deine Ernährung!Mit dem digitalen Ernährungstagebuch kannst du deine Ernährungsgewohnheiten ganz einfach analysieren und optimieren. Hier findest du alle Infos >>

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 530 kcalKohlenhydrate: 50 gProtein: 45 gFett: 16 g

Klicke auf die Sterne, um das Rezept zu bewerten:

5 von 1 Bewertung
Noch mehr tolle Dips und Saucen:

Mit diesen 3 einfachen und gesunden Grill-Saucen zum selber machen verfeinerst du dein Gemüse, Fleisch oder Brot super lecker und kalorienarm und verzichtest nebenbei noch auf Geschmacksverstärker, künstliche Konservierungsstoffe und Farbstoffe.

Mein absoluter Lieblingsdip ist das Gurkenrelish aus Gewürzgurken – unbedingt ausprobieren!

3 gesunde und kalorienarme Burger Saucen und Dips zum Grillen, für Raclette und Fondue. Würzig-süßes Gurkenrelish, scharfe Texicana Tomaten-Chili-Sauce und Tzatziki Tsatsiki Zaziki wie vom Griechen einfach selber machen. Gesundes und kalorienarmes Kochen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #saucen #dip #grillen #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen #grillsaucen


* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate- bzw. Werbe-Links: Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Mehr Erfahren: Datenschutz

1 Kommentar zu „Sate-Hähnchen-Spieße mit einfacher und schneller Erdnuss-Sauce (Rezept mit und ohne Kokosmilch)“

  1. Pingback: Kalorienarmer Ernährungsplan zum Abnehmen | Rezepte mit wenig Kalorien, die lange satt machen - Kalorien genießen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Warenkorb