Selbstgemachte und kalorienarme Rucola-Schinken-Pizza mit Parmesan und Balsamico

Frische und selbstgemachte Pizza ohne aufwändiges Teigmachen? Nichts leichter als das! Mit einem fertigen Pizzateig und ein paar frischen Zutaten machst du dir eine knusprig leckere und kalorienarme Pizza mit frischem Rucola, würzigem Schinken und Parmesan.

Ich bin ja ein Fan von Produkten, die uns langweilige Küchenarbeit abnehmen (z.B. grüne Bohnen aus der Tiefkühlung, gehackte Tomaten aus der Dose) oder die uns einladen, selbst kreativ zu werden. Ein fertiger Pizzateig mit Tomatensauce aus dem Glas ist so ein Kreativ-Kandidat: Teig ist schon fertig, Tomatensauce auch. Und beim Belag toben wir uns aus!

Heute machen wir uns eine frühlingshafte Pizza mit würzigem Schinken, aromatischen Tomaten und knackigem Rucola – getoppt mit gehobeltem Parmesan und süßem Balsamico. Nobel wie im Restaurant und ganz gemütlich zuhause selbstgemacht. Klingt definitiv nach einem Upgrade der schnöden Tiefkühlpizza (die wir als „Notfallpizza“ aber trotzdem immer daheim haben). Muss ich noch mehr sagen? 😀

WERBUNG




Tipps und gute Ideen für die selbstgemachte Pizza mit Rucola, Prosciutto und Parmesan:

Tomatensauce aufpeppen: Ich rühre immer 1 EL Olivenöl und 1 gepresste Knoblauchzehe in das Glas, bevor ich die Sauce auf dem Teig verrühre. Schmeckt richtig gut!

Teig halbieren. Passt super, wenn ihr zu zweit seid und heute UND morgen Pizza essen möchtet. Dafür schneidest du den ausgerollten Teig inklusive dem Backpapier mit der Schere in der Hälfte (oder in 4 gleich große Teile) durch. Das geht ganz einfach (fürs Foto habe ich den Teig zu einer Kugel geformt, aber das kann ich dir nicht empfehlen. Das Ausrollen hat ewig gedauert.)
Den restlichen Teig einfach wieder mit dem Backpapier einrollen, in einen Gefrierbeutel legen (oder in Frischhaltefolie/Wachspapier wickeln) und in den Kühlschrank legen. Am nächsten Tag kannst du dir nochmal frische leckere Pizza machen! Oh yes!

Du magst lieber einen dünnen Boden? Dein ausgeschnittenes Stück (siehe Tipp oben) kannst du mit einer kleinen Teigrolle oder deinen Händen nochmal bearbeiten. Positiver Nebeneffekt: Größere Pizza bei gleichbleibender Teigmenge.

Knoblauchöl als Topping! Nichts für empfindliche Nasen, Zahnarztbesuche oder Dates: Eine Knoblauchzehe pressen und mit Olivenöl vermischen. Ein paar Stunden ziehen lassen und dann über die fertige Pizza träufeln. Göttlich!

WERBUNG




Los gehts mit dem Rezept für Rucola-Schinken-Pizza mit Parmesan und Balsamico:

Nährwerte pro Portion: 550 kcal – 49 g Kohlenhydrate – 33 g Eiweiss – 22 g Fett
Ganz unten findest du die Rezeptkarte zum Ausdrucken!

Diese Zutaten brauchst du (4 Portionen):

  • 1 Pck. Pizzateig mit Tomatensauce aus dem Kühlregal
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Gouda (vollfett, gerieben)
  • 125 g Mozzarella light (1 Kugel)
  • 10-12 Kirschtomaten (ca. 200 g)
  • 100 g Prosciutto Schinken (Rohschinken)
  • Rucola (ca. 2 Hände voll)
  • 60 g Parmesan (gehobelt)
  • Salz, Pfeffer
  • Balsamico

So einfach machst du die Rucola-Schinken-Pizza mit Parmesan und Balsamico:

  1. Den Backofen vorheizen (Anleitung auf dem Pizzateigkarton beachten).
  2. In das Glas mit der Tomatensauce 1 EL Olivenöl und 1 gepresste Knoblauchzehe einühren.
  3. Teig ausrollen und mit der Tomatensauce bestreichen. Dann mit geriebenen Gouda und in Scheiben geschnittenen Mozzarella bestreuen. Im Backofen backen (ca. 15 Minuten, Anleitung beachten).
  4. Wenn die Pizza fertig ist, mit frischen Zutaten belegen: Tomatenscheiben, Schinken, Rucola, Parmesan, Balsamico, Salz und Pfeffer.

Viel Spaß beim Nachkochen und komm gerne hierhin zurück, um mir einen Kommentar dazulassen.

Ich freue mich auch total über deine Fotos bei Instagram – einfach mit #kaloriengeniessen markieren!

WERBUNG




Noch mehr leckere Ideen – probier doch mal…


Ganz neu auf dem Blog:

Vegetarische Bauern-Quiche mit viel leckerem Gemüse: Kartoffeln, Oloven, Tomaten und Zwiebeln. Würzig durch Feta und Bergkäse. Kalorienarmer Quark-Öl-Teig. Ohne Mürbeteig. Kalorienarmes Essen. Gesundes und kalorienarmes Kochen. Schnelle und einfache Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #quiche #vegetarisch #kalorienarm #kartoffeln #bauernquiche #feta #gesund #oliven #kalorienarmerezepte #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen
Selbstgemachte und kalorienarme Pizza mit Rucola, Schinken, Tomaten und Parmesan. Mit frischen Teig aus dem Kühlregal. 550 Kalorien für eine Rucola-Parmaschinken-Pizza. Kalorienarmes Essen. Gesundes und kalorienarmes Kochen. Schnelle und einfache Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #pizza #selbstgemacht #schinken #parmaschinken #rucola #parmesan #gesund #italienisch #kalorienarmerezepte #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Selbstgemachte Rucola-Schinken-Pizza mit Parmesan und Balsamico

Frische Pizza ohne aufwändiges Teigmachen und in kalorienarm? Nichts leichter als das! Mit einem fertigen Pizzateig und ein paar frischen Zutaten machst du dir eine knusprig leckere Pizza mit frischem Rucola, würzigem Schinken und Parmesan für 550 Kalorien.
Nährwerte pro Portion: 550 kcal - 49 g Kohlenhydrate - 33 g Eiweiss - 22 g Fett
Zubereitungszeit30 Min.
Gesamtzeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht, Main Course
Land & Region: Italian
Keyword: al forno, balsamico, convenience, easy, einfach, Frischkäse, kalorienarm, lässt sich gut vorbereiten, leicht, Pizza, selbstgemacht, zum Mitnehmen
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 550kcal

Zutaten

  • 1 Pck. Pizzateig mit Tomatensauce aus dem Kühlregal
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Gouda vollfett, gerieben
  • 125 g Mozzarella light 1 Kugel
  • 10-12 Kirschtomaten ca. 200 g
  • 100 g Prosciutto Schinken Rohschinken
  • Rucola ca. 2 Hände voll
  • 60 g Parmesan gehobelt
  • Salz, Pfeffer
  • Balsamico

Zubereitung

  • Den Backofen vorheizen (Anleitung auf dem Pizzateigkarton beachten).
  • In das Glas mit der Tomatensauce 1 EL Olivenöl und 1 gepresste Knoblauchzehe einühren.
  • Teig ausrollen und mit der Tomatensauce bestreichen. Dann mit geriebenen Gouda und in Scheiben geschnittenen Mozzarella bestreuen. Im Backofen backen (ca. 15 Minuten, Anleitung beachten).
  • Wenn die Pizza fertig ist, mit frischen Zutaten belegen:
    Tomatenscheiben, Schinken, Rucola, Parmesan, Balsamico, Salz und Pfeffer.

Anmerkungen

Nur den halben Tag verarbeiten: Der Teig lässt sich mit einer Schere einfach (mit dem Backpapier) schneiden. Dann einfach wieder einrollen, in einen Gefrierbeutel eintüten und zurück in den Kühlschrank. Am nächsten Tag kannst du dir nochmal ganz frische Pizza machen!

1 Kommentar zu „Selbstgemachte und kalorienarme Rucola-Schinken-Pizza mit Parmesan und Balsamico“

  1. Pingback: Vegetarische Quiche mit Kartoffeln, Oliven, Tomate und Käse (Kalorienarm und einfach) - Kalorien genießen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.