Kalorienarmer Beef-Tatar-Burger mit Cheddar und Rucola (viel Eiweiss!)

Dieser dicke Brummer von Burger ist kalorienarm, hat wenig Fett und schmeckt überhaupt nicht nach Diät. Ganz im Gegenteil: Der fettarme Burger macht richtig satt, liefert viel Eiweiss und hat nur 450 kcal!

Kalorienarmer Burger mit Tatar, Cheddar und Rucola. Macht richtig satt, liefert viel Eiweiss und hat nur 450 kcal! - kaloriengeniessen.de #kalorienarm #fettarm #highprotein #burger #cheeseburger #tatar #beef #kaloriengeniessen

Nicht lang schnacken, ich packe direkt mal das Geheimnis des kalorienarmen Burgers aus:
Ein klassisches Burgerpattie besteht aus gewöhnlichem Rinderhackfleisch und hat ca. 18 % Fett. Nimmt man stattdessen Tatar (3 % Fett), spart man unglaublich viele Kalorien und bekommt sogar mehr Eiweiss in den Burger. Hier der Vergleich:

150 g Rinderhack: 351 kcal – 27 g Eiweiss, 27 g Fett

150 g Tatar: 168 kcal – 32 g Eiweiss, 4,5 g Fett

WERBUNG





Was ist Tatar?
Tatar wird aus sehnenfreiem und fettarmen Muskelfleisch hergestellt (z.B. Filet oder andere hochwertige Stücke) und ist von der Konsistenz feiner als normales Rinderhack.
Ihr bekommt es frisch durchgedreht beim Metzger. Da es wenig Fett enthält, sollte man beim Braten des Burgerpatties aufpassen, dass es nicht ganz durch und dadurch trocken wird. Leicht rosa ist perfekt und super saftig.

Wie viele Kalorien kann man sparen?
So wie der Beef Tatar Burger auf dem Bild zu sehen ist, hat er 450 kcal. Die Fleischmenge ist allerdings mächtig und hier könnte man mich auch auf 130 g runterhandeln. Aber bleiben wir für den Vergleich bei 150 g.

Ein Burger mit normalem Hackfleisch käme auf 633 kcal. Dazu noch normale Mayonnaise statt eine Light-Variante und wir landen bestimmt bei 700 kcal. Bei kalorienreduzierten bzw. fettreduzierten Mayonnaisen gibt es sehr viele Unterschiede, schaut beim Kauf auf die Nährwertangaben. Mein Favorit ist die Remia Mayolijn mit 55 % weniger Fett* und kommt auch bei Sandwiches sehr oft zum Einsatz.

Beim Käse habe ich eine Scheibe würzigen Cheddar verwendet und dafür bewusst keinen Light-Käse. Hier ist also auch nochmal Einsparpotenzial vorhanden.

3 gesunde und kalorienarme Burger Saucen und Dips zum Grillen, für Raclette und Fondue. Würzig-süßes Gurkenrelish, scharfe Texicana Tomaten-Chili-Sauce und Tzatziki Tsatsiki Zaziki wie vom Griechen einfach selber machen. Gesundes und kalorienarmes Kochen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #saucen #dip #grillen #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen #grillsaucen

Was kommt noch auf den Burger?
Ich mag es gerne amerikanisch und liebe rauchige BBQ-Sauce und mein selbstgemachtes Gewürzgurken-Relish (hier findest du das Rezept dazu) auf dem Burger.
Grünzeug bringt Frische und etwas Knackiges: Eisbergsalat oder Rucola, rote Zwiebeln und Tomaten sind immer mit dabei.

WERBUNG



Kalorienarmer Burger mit Tatar, Cheddar und Rucola. Macht richtig satt, liefert viel Eiweiss und hat nur 450 kcal! - kaloriengeniessen.de #kalorienarm #fettarm #highprotein #burger #cheeseburger #tatar #beef #kaloriengeniessen

Viel Spaß beim Nachkochen und komm gerne hierhin zurück, um mir einen Kommentar dazulassen.

Ich freue mich auch total über deine Fotos bei Instagram – einfach mit #kaloriengeniessen markieren!

Noch mehr leckere und kalorienarme Soulfood-Rezepte

Schmeckt wie das Original, aber hat viel weniger Fett: Leichte Lasagne (mit echter Bechamel)

Cremig, würzig und schmeckt nach Urlaub: Gebackener Feta aus dem Ofen

Ein Kompliment an fertigen Pizzateig: Frische Rucola-Schinken-Pizza mit Parmesan und Balsamico

Kalorienarmer Cheese-Tatar-Burger

Dieser Burger wird mit Tatar gemacht und hat viel weniger Fett als ein normaler Burger. Super lecker und richtig viel Eiweiss!
Nährwerte pro Burger: 450 kcal – 33 g Kohlenhydrate – 42 g Eiweiss – 15 g Fett
Portionen: 1
Kalorien pro Portion: 450kcal

Zutaten

  • 150 g Rinder-Tatar
  • 1 TL Bratencreme
  • 1 Burgerbrötchen ca. 50 g
  • Salat o. Rucola
  • 2 Scheiben rote Zwiebeln
  • 2 Kirschtomaten
  • 1 TL Senf, Barbecue-Sauce, Light-Mayonnaise vermischt
  • Salz, Pfeffer

WERBUNG

Zubereitung

  • Das Tatar erst leicht salzen und dann zu einer Kugel formen. Diese Kugel dann leicht zu einem Burgerpattie plattdrücken.
  • Das Pattie mit ein wenig Fett in der Pfanne von beiden Seiten ca. 4 Minuten anbraten. 
    Dann eine Scheibe Käse auf das Fleisch legen. Deckel auf die Pfanne und den Käse zerlaufen lassen.
  • In der Zeit das Burgerbrötchen antoasten und dann den Burger bauen:
    Saucenmix (Senf, Barbecue-Sauce, Light-Mayo) auf die untere Brötchenhälfte.
    Etwas Grünzeugs nach Bedarf (Rucola finde ich richtig gut, leicht herb und frisch).
    Fleisch drauf.
    Tomatenscheiben und Zwiebelringe.
    Salz, Peffer.
    Noch mehr Sauce wer mag.
    Brötchendeckel.

Ganz neu auf dem Blog:

Bruschetta italiana ist DIE Vorspeise und Italien und mit Tomate ein echter Klassiker. Das originale Rezept für Bruschetta ist einfach und schnell selbst gemacht. Als Vorspeise nur 240 Kalorien pro Portion. Bruschetta mit Toastbrot, Ciabatta oder Baguette - immer lecker! Gesundes und kalorienarmes Kochen. Schnelle und einfache Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #bruschetta #italiana #original #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen #tomate #basilikum #kalorienarm #vegan
So werden Ofenpommes, Ofenkartoffeln und Wedges auch ohne Öl im Backofen super knusprig! Mit Natron werden die Pommes außen kross und innen cremig weich. Selbstgemacht Pommes im Backofen machen! Gesundes und kalorienarmes Kochen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #pommes #frites #wedges #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen #knusprig #backofen #kalorienarm

* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate- bzw. Werbe-Links: Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Mehr Erfahren: Datenschutz

4 Kommentare zu „Kalorienarmer Beef-Tatar-Burger mit Cheddar und Rucola (viel Eiweiss!)“

  1. Pingback: 3 gesunde Dips und Saucen zum selber machen (zum Grillen, Tapas, Raclette und Fondue) - Kalorien genießen

  2. Pingback: Knackiger Gurkensalat ohne Öl (kalorienarm und einfach) - Kalorien genießen

  3. Pingback: Mini-Frikadellen mit Haferflocken (locker und saftig) - Kalorien genießen

  4. Pingback: Kalorienarmer Salsa-Dip - einfach, schnell und besser als gekauft! - Kalorien genießen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung