Knackiger Gurkensalat ohne Öl (kalorienarm und einfach)

Knackiger und kalorienarmer Gurkensalat mit einem frischen Kräuterdressing ohne Öl. 

Am liebsten mag ich diesen leichten und frischen Gurkensalat zum Schnitzel oder Steak. Denn die Kräuter im super einfachen Dressing (Zucker + Essig + Wasser) sind würzig und zu deftigen Gerichten ein passender Begleiter.

Riesen Pluspunkt: Der Gurkensalat bleibt knackig (sogar am nächsten Tag) – das macht ihn zum unschlagbaren Kandidaten für Meal-Prep, ein Picknick, das nächste Buffett oder zum Grillen. Bei Blattsalaten sieht das ja leider anders aus: Nach einer halben Stunde traut sich niemand mehr an die welke und traurige Schüssel. Das passiert hier nicht.

Kleiner Hinweis für die (heimlichen) Salatsaucen-Trinker unter uns:
Im Dressing sind insgesamt 40 g Zucker! Die angegebene Kalorienmenge pro Portion gilt für die Gurkenscheiben und die an den Gurken anhaftende Sauce. Die restliche Sauce in der Schüssel wurde nicht mit in die Kalorienzahl berechnet. Da die Gurkenscheiben in der Sauce schwimmen sollen, ist diese riesige Menge schon richtig. Wenn ihr euch die Sauce einverleiben möchtet, dann tragt euch pro Portion noch extra 41 kcal für 10 g Zucker zusätzlich ein. Selbst das wäre kein Weltuntergang für eurer Defizit.

Los gehts mit dem Rezept für frischen kalorienarmen Gurkensalat mit Kräuterdressing:

Ganz unten findet ihr die Rezeptkarte zum Ausdrucken mit allen Mengenangaben und der ausführlichen Anleitung!

Diese Zutaten (+ Basics) braucht ihr:

  • Salatgurken
  • Zucker
  • Essig
  • Kräuter
Zum Abmessen der Flüssigkeiten nehme ich immer ein Schnapsglas, weil mein Messbecher erst ab 100 ml anfängt. Natürlich kommt kein Alkohol ins Dressing! 😀

So einfach geht der kalorienarme Gurkensalat:

  1. Zucker im Essig auflösen.
  2. Mit Wasser verdünnen.
  3. Mit Kräutern und Salz abschmecken.
  4. Über die gehobelten Gurken gießen. Fertig!

Tipps und gute Ideen für den knackigen und einfachen Gurkensalat

Ziehen lassen ist wichtig. Je länger die Gurkenscheiben im Dressing baden dürfen, umso besser wird der Geschmack. Direkt nach dem Anmachen könnte euch der Salat zu sauer und zu süß gleichzeitig schmecken. Der Geschmack verändert sich jedoch mit der Zeit und wird harmonisch. Lasst den Gurkensalat daher mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen.

Dressing zu sauer? Die Säure lässt sich mit Wasser abmildern. Einfach noch ein Schnapsgläschen Wasser hinzufügen. Eventuell mit Salz und Kräutern nachwürzen.
Nicht mehr Zucker hinzufügen, dies verändert den Geschmack zu stark und bringt den süß-sauren Geschmack aus dem Gleichgewicht.

Zucker durch Süßstoff (Erythrit, etc.) ersetzen? Es ist einen Versuch wert, einen Teil des Zuckers durch Süßstoffe zu ersetzen. Das habe ich jedoch nicht ausprobiert, weil ich mir vorstelle, dass das Dressing geschmacklich nicht ganz rund wird. Zucker hat einen natürlichen Eigengeschmack, der dann fehlen würde. Da ich das Dressing nicht trinke, ist die relativ große Zuckermenge nicht dramatisch. Der Gurkensalat ist trotzdem kalorienarm – wenn man die Sauce nicht trinkt.

Ihr habt nur Essig-Essenz zuhause? Kein Problem, ihr verdünnt euch die Essig-Essenz einfach: 1 EL Essig-Essenz + 4 EL Wasser. Von dieser Mischung nehmt ihr die im Rezept angegebene Menge.

Lust auf Variationen? Der Gurkensalat schmeckt mit dem simplen Kräuterdressing schon richtig gut! Wer mag, kann aber folgende Ideen ausprobieren:

  • fein geschnittene Zwiebel
  • Zitronensaft statt Essig
  • 1-2 TL Senf in die Sauce einrühren
  • Honig/Agavendicksaft statt Zucker verwenden
  • 1 EL Joghurt (pur) in das fertige Dressing rühren

Mehr als nur Salat! Die Gurken sind perfekt als Topping für Burger und Hot-Dogs.

Übrig gebliebener Gurkensalat (und Salatsauce) kann super in ein Schraubglas mit Deckel umgefüllt und gut verschlossen für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Was gibt es zum kalorienarmen Gurkensalat dazu? Ein bisschen Inspiration:

  • Fleisch: Steak, Schnitzel, Frikadellen, …
  • Fisch: Lachs, Kabeljau, …
  • Kartoffelgratin

Noch mehr leckere Ideen für euren nächsten Salat – probiert doch mal…

Viel Spaß beim Nachkochen und schreibt mir, wie euch der schlichte Gurkensalat ohne Öl geschmeckt hat. Ich freue mich auch total über eure Fotos bei Instagram – einfach mit #kaloriengeniessen markieren!

Besuch mich auf Pinterest für noch mehr kalorienarme Rezepte!

Neue kalorienarme Rezepte:

Vegetarische Bauern-Quiche mit viel leckerem Gemüse: Kartoffeln, Oloven, Tomaten und Zwiebeln. Würzig durch Feta und Bergkäse. Kalorienarmer Quark-Öl-Teig. Ohne Mürbeteig. Kalorienarmes Essen. Gesundes und kalorienarmes Kochen. Schnelle und einfache Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #quiche #vegetarisch #kalorienarm #kartoffeln #bauernquiche #feta #gesund #oliven #kalorienarmerezepte #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen
Selbstgemachte und kalorienarme Pizza mit Rucola, Schinken, Tomaten und Parmesan. Mit frischen Teig aus dem Kühlregal. 550 Kalorien für eine Rucola-Parmaschinken-Pizza. Kalorienarmes Essen. Gesundes und kalorienarmes Kochen. Schnelle und einfache Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #pizza #selbstgemacht #schinken #parmaschinken #rucola #parmesan #gesund #italienisch #kalorienarmerezepte #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Knackiger Gurkensalat ohne Öl

Schmeckt besonders gut zu Fleisch und kommt vollkommen ohne Öl aus. Perfekt für den Sommer.
Nährwerte pro Portion: 40 kcal - 7 g Kohlenhydrate - 1 g Eiweiss - 0 g Fett
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit15 Min.
Gericht: Beilage, Kleinigkeit, Salad, Salat, Side Dish, Vorspeise
Land & Region: europäisch, worldwide
Keyword: einfach, fettarm, fresh, frisch, Gurke, kalorienarm, leicht, low fat, ohne Öl, schnell, Sommer, vegetarisch
Portionen: 4
Kalorien: 40kcal

Zutaten

  • 2 Salatgurken bio
  • 40 ml Essig (5 % Säuregehalt) 2 Schnapsgläser
  • 40 g Zucker 2 Schnapsgläser
  • 40 ml Wasser 2 Schnapsgläser + mehr zum Abschmecken
  • 2 EL gehackte Kräuter Dill, Schnittlauch, Petersilie, TK-Kräutermix, etc.
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  • Essig und Zucker in einem kleinen Topf bei kleiner Stufe erhitzen und unter ständigem Rühren den Zucker auflösen.
  • Sobald der Zucker komplett aufgelöst ist, das Wasser hinzugeben. Abschmecken und mehr Wasser hinzufügen, sollte es zu sauer schmecken.
  • Gehackte Kräuter und Salz hinzufügen und umrühren. Nochmal abschmecken.
  • Gurken waschen und in feine Scheiben hobeln oder schneiden.
  • In einer großen Schüssel Gurkenscheiben und Salatsauce mischen. Wichtig: Für 30 Minuten ziehen lassen (z.B. abgedeckt im Kühlschrank), erst dann schmeckt der Gurkensalat gut.

2 Kommentare zu „Knackiger Gurkensalat ohne Öl (kalorienarm und einfach)“

  1. Pingback: Einfaches und kalorienarmes Kartoffelgratin (super cremig und nur 5 Zutaten) - Kalorien genießen

  2. Pingback: 4 gesunde Salat-Dressing-Rezepte - Kalorien genießen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.