Einfacher Gnocchi-Salat mit Gemüse (vegetarisch, kalorienarm und auch lauwarm sehr lecker)

Viel mediterranes Gemüse und eine würzig-aromatische Tomaten-Vinaigrette machen aus Gnocchi einen lecker sättigenden Salat. Die vegetarische Gnocchi-Pfanne ist in einer halben Stunde fertig und hat nur 490 kcal pro Portion.

Es gab Zeiten, da haben wir diesen vegetarischen Gnocchi-Salat wöchentlich gekocht. Und das soll schon was heißen, denn das schafft ein Gericht ohne Fleisch bei uns eher seltener.

Das Rezept ist nicht nur super lecker und super einfach, sondern auch noch super günstig – und wenn gerade auch noch Zucchinischwemme ist, dann gibt es wirklich keinen Grund, dieses Rezept nicht auszuprobieren.

Die Vinaigrette ist so so so gut, dass du wahrscheinlich alles in die Pfanne werfen kannst und es trotzdem extrem lecker wird. Essen versauen ist hier quasi unmöglich. Deshalb verliere ich heute keine großen Worte und lasse dir noch ein paar super Tipps da. 🙂

WERBUNG




Tipps und gute Ideen für den vegetarischen Gnocchi-Salat mit Zucchini und Paprika:

Gnocchi ersetzen: Statt Gnocchi kannst du auch Spätzle, Tortellini und Schupfnudeln als gute Alternative einsetzen. Und garantiert schmeckt es auch als Pastagericht köstlich!

Du magst es knusprig? Dann brate die Gnocchi separat an und serviere sie zum, in Vinaigrette geschwenktem, Gemüse.

Extrem Variabel – lass dich inspirieren: Probiere doch mal getrocknete oder frische Tomaten, einen Klecks Frischkäse, Feta, Mozzarella, Aubergine, Speckwürfel oder Bacon, Champignons, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Hähnchenbrustfilet, Zuckerschoten, …
Der warme Gnocchi-Salat wird auf jeden Fall super lecker!

Konzentration bitte! Beim Tomatenmark gibt es verschiedene Intensitätstufen bzw. Konzentrationen. Am häufigsten wirst du das „dreifach konzentrierte“ Tomatenmark finden. Das ist für dieses Gericht ideal, weil es durch den niedrigeren Wassergehalt extrem aromatisch ist. Wenn du den Geschmack aber zu intensiv findest, kannst du es mit einfach oder zweifach konzentriertem Tomatenmark versuchen – dieses ist milder.

Die Prise Zucker ist übrigens dafür da, der Sauce die säuerliche Spitze zu nehmen und das Aroma etwas auszugleichen.

Statt Tomatenmark kannst du auch Ajvar, also Paprikamark ausprobieren – das bringt auch einen leichten Schärfekick mit. 🙂

Am nächsten Tag nochmal? Kalte Gnocchi schmecken meist nicht mehr und werden bröselig hart – aber es gibt eine Möglichkeit, wie du das Essen trotzdem morgen nochmal essen kannst: Gemüse anbraten, Vinaigrette drüber, einen Teil in eine Dose packen und ab in den Kühlschrank. Die Gnocchi am nächsten Tag frisch machen und das Gemüse nochmal warm machen. Schmeckt auch total gut, weil das Gemüse richtig gut in der Vinaigrette durchziehen konnte.

Extra Kalorien übrig? Wie wäre es mit etwas gehobeltem Parmesan oder gerösteten Pinienkernen dazu?

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen! Und komm gerne hierhin zurück, um mir einen Kommentar dazulassen und das Rezept für den leckeren Gemüse-Gnocchi-Salat zu bewerten. 🙂

Ich freue mich auch total über deine Fotos bei Instagram – einfach mit #kaloriengeniessen markieren!

Noch mehr leckere und kalorienarme Rezepte mit Gnocchi!

WERBUNG



Warmer Gnocchi-Salat mit Zucchini und Paprika

Viel mediterranes Gemüse und eine würzig-aromatische Tomaten-Vinaigrette machen aus Gnocchi einen lecker sättigenden Salat. Die vegetarische Gnocchi-Pfanne ist in einer halben Stunde fertig und hat nur 490 kcal pro Portion.
Nährwerte pro Portion: 490 kcal – 58 g Kohlenhydrate – 10 g Eiweiss – 22 g Fett
Portionen: 2 Portionen
Kalorien pro Portion: 490kcal

Zutaten

  • 4 EL Olivenöl
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Basilikum getrocknet
  • Salz + Pfeffer
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Gnocchi (frisch)
  • 2 Stängel Basilikum optional

WERBUNG

Zubereitung

  • Die Paprika und Zucchini waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen. Das Gemüse darin anbraten.
  • In der Zwischenzeit die Vinaigrette vorbereiten: In einer kleinen Schüssel 3 EL Olivenöl1 EL Weißweinessig2 EL Tomatenmark1 gepresste Knoblauchzehe1 TL getrockneten Basilikum1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Dann schlückchenweise die Brühe hinzufügen und verrühren. Bei Bedarf mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken.
  • Die Gnocchi in kochendem und leicht gesalzenem Wasser nach Packungsangabe weich kochen. 
  • Wenn das Gemüse nach eigenem Geschmack weich genug ist, die Vinaigrette und die abgetropften Gnocchi zum Gemüse in die Pfanne geben und mit frischem Basilikum vermischen.
    Nochmal kurz warm werden lassen und servieren.

Ganz neu auf dem Blog:


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate- bzw. Werbe-Links: Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.