Saftiger Apfelkuchen (low fat und kalorienarm)

Dieser Apfelkuchen ist saftig, süß und kommt völlig ohne Butter aus. Dadurch ist er besonders fettarm und hat pro Stück nur 150 Kalorien. Ohne komplizierte Zutaten und kinderleichte Zubereitung.

Saftiger Apfelkuchen mit vielen Äpfeln, fettarm und kalorienarm. Der beste und schnellste Apfelkuchen - gelingsicher und einfach! Einfaches und schnelles Rezept. Gesundes und kalorienarmes Backen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #apfelkuchen #applepie #cake #süß #dessert #frühstück #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Früher habe ich total gerne gebacken und nie einen Gedanken daran verschwendet, dass Kuchen, Muffins und anderes Gebäck irre viele Kalorien haben – was erstaunlich ist, weil ich ja selbst diese Mengen an Butter und Zucker im Teig verarbeitet habe. Aber damals war mir das Prinzip der Kalorienbilanz nicht wirklich bewusst und ich dachte weiterhin, dass ich abends nur auf Kohlenhydrate verzichten müsse und dann automatisch abnehme, egal wieviel Kuchen ich über den Tag gegessen habe.

Tatsächlich ist es aber so, dass im Grunde nur eine einzige Regel für die Abnahme wichtig ist: Weniger essen bzw. weniger Kalorien aufnehmen, als man am Tag selbst verbraucht. Eine ganz einfache Bilanz. Unterm Strich muss ein Minus sein, dann mache ich alles richtig.

Wenn man im Kaloriendefizit bleiben möchte, dann hat Kuchen plötzlich keinen Platz mehr im Tagesplan, denn eine Portion Kuchen, Kekse, Waffeln oder Muffins hat fast ähnlich viele Kalorien wie eine komplette Mahlzeit. Auf das Frühstück, Mittag- oder Abendessen verzichten, damit man ein Stück Kuchen essen kann, war mir der Aufwand des Backens nicht wert. Und so verlor sich meine Back-Lust ein wenig.

In den letzten Wochen überkam mich zum Glück wieder die Lust auf Backen und Kuchen und ich hab mich auf die Suche nach einem unkomplizierten und kalorienarmen Kuchen gemacht. Aktuell ist Apfelzeit und da kommt ein saftiger und fettarmer Apfelkuchen genau richtig.

Bisher habe ich keine Erfahrungen im Backen mit light-Butter gemacht, sodass mir wichtig war, dass Butter keine große Rolle im Rezept spielt. Und auch sonst wollte ich ein Kuchenrezept entwickeln, dass ohne Süßstoffe, Ersatzmehle oder Proteinpulver auskommt. Diese Versuche waren bisher immer ein Reinfall und hatten für mich mehr mit aufgeweichter Pappe als mit genussvollem Essen zu tun.

Zuerst wollte ich einen typischen Apple-Pie machen, wie man ihn aus amerikanischen Filmen kennt. Aber irgendwie war mir da zu wenig Kuchenteig und die Kalorienzahl konnte ich auch nicht wirklich drücken (gewöhnliche Rezepte haben 400-600 Kalorien pro Stück), wenn der Kuchen mit einer Crust bzw. Decke gedeckt werden sollte. Und ohne Decke würde mir der Kuchen auseinanderfallen.

Saftiger Apfelkuchen mit vielen Äpfeln, fettarm und kalorienarm. Der beste und schnellste Apfelkuchen - gelingsicher und einfach! Einfaches und schnelles Rezept. Gesundes und kalorienarmes Backen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #apfelkuchen #applepie #cake #süß #dessert #frühstück #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Die Wahl fiel also auf einen Kuchen mit vielen Äpfeln, die den Kuchen saftig machen und einem Teig ohne Butter – hier bietet sich geradezu ein einfacher Rührteig an, der komplett ohne Fett auskommt. Meine erste Überlegung war es, einen Pfannkuchenteig mit Äpfeln in einer Tarteform auszubacken. Ob es wohl möglich wäre Pfannkuchenteig als Basis für den Apfelkuchen zu verwenden?

Bei meiner Recherche bin ich auf den legendären Apfelkuchen von den Simili-Schwestern aus Italien gestoßen (wer mal selbst googlen möchte, sucht nach „torta di mele simili“) und habe mir das Rezept angeschaut. Bingo! Das ist genau das, was ich gesucht habe.
Für meine Bedürfnisse habe ich das Rezept etwas abgewandelt, sodass das Apfelscheiben-Teig-Verhältnis passt und die Kalorienzahl deutlich reduziert werden konnte (z.B. Zucker- und Mehlmenge reduzieren, Butterflöckchen weglassen). Mit 150 Kalorien für ein Stück lässt er sich als Nachtisch zu einem kleinen Mittagessen prima einbauen, ohne auf etwas zu verzichten und zum Frühstück gehen auch locker zwei Stück.

Das Probebacken lief so erstaunlich einfach und gut, dass ich den kalorienarmen Apfelkuchen direkt am nächsten Tag nochmal gebacken und dann anschließend stolz meiner Familie präsentiert habe. Niemandem fiel auf, dass der Kuchen fettarm und diät-tauglich ist. Selbst die Zuckermenge könnte man noch reduzieren, wenn man zum Beispiel besonders süße Äpfel erwischt.

Einfacher kann man keinen Apfelkuchen backen – los gehts mit Tipps und guten Ideen für den kalorienarmen Apfelkuchen ohne Butter!

WERBUNG



Welche Apfelsorten eignen sich zum Backen für Kuchen?

Zum Backen eignen sich besonders sogenannte „Kochäpfel“ – das sind Apfelsorten, die ihren Geschmack durch Kochen und Backen (also unter Hitzeeinwirkung) entwickeln und dadurch aromatischer und süßer werden. Gut geeignet sind: Elstar (damit habe ich gebacken), Golden-Delicious, Cox-Orange, Pink-Lady, Jonagold und Boskop.

Welche Aromen und Gewürze passen zum Apfelkuchen?

Frischekick durch Limette: Klingt etwas ungewöhnlich, schmeckt aber echt gut: Etwas abgeriebene Limettenschale (muss bio sein!) in den Rührteig geben. Aber nicht zu viel, sonst schmeckt es irgendwie nach Putzmittel.

Lust auf winterlichen Geschmack? Wer mag, der gibt einen halben Teelöffel Zimt oder Pumpkin Spice statt Limette zum Rührteig.

Saftiger Apfelkuchen mit vielen Äpfeln, fettarm und kalorienarm. Der beste und schnellste Apfelkuchen - gelingsicher und einfach! Einfaches und schnelles Rezept. Gesundes und kalorienarmes Backen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #apfelkuchen #applepie #cake #süß #dessert #frühstück #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Welches Mehl für den Apfelkuchen verwenden?

Ich mache mittlerweile vieles mit Dinkelmehl (Type 630), der Geschmack ist mild nussig und passt sehr gut zu den Äpfeln. Natürlich geht hier auch normales Weizenmehl oder auch dunklere und auch Vollkornmehle. Eventuell muss dann die Menge der Flüssigkeit (Milch) erhöht werden – experimentiere dich da vorsichtig ran bis der Teig eine zähfließende Konsistenz hat.

Saftiger Apfelkuchen mit vielen Äpfeln, fettarm und kalorienarm. Der beste und schnellste Apfelkuchen - gelingsicher und einfach! Einfaches und schnelles Rezept. Gesundes und kalorienarmes Backen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #apfelkuchen #applepie #cake #süß #dessert #frühstück #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Hinweise zum Backen mit einer Kleinbackform (halbes Rezept)

Meinen ersten Versuch habe ich in einer kleinen Mini-Backform (für ein halbes übliches Backrezept – in diesem Set sind 2 unterschiedliche Formen dabei)* gebacken und die Zutaten halbiert. Das hat hervorragend funktioniert. Für Singles und kleine Haushalte ist das ganz schön praktisch, wenn man nicht direkt einen großen Kuchen backen möchte.

Die Backzeit darf jedoch nicht halbiert werden, sondern sollte ¾ bzw. 75 % der angegebenen Backzeit des Originals betragen. Für den halben Apfelkuchen sind das also ca. 20-25 Minuten. Mache auf jeden Fall die Stäbchenprobe – kommt der Holzspieß sauber aus dem Kuchen heraus, dann ist der Kuchen fertig gebacken.

Was passt als kalorienarme Beilage zum Kuchen?

Aufgepasst – eine Kugel Vanille-Eis hat fast genauso so viele Kalorien wie der Kuchen selbst (ca. 130 kcal). Alternativ kannst du etwas Joghurt, Quark oder griechischen Joghurt (mein Favorit!) mit Süße und Vanille anrühren und diesen als Vanille-Sauce bzw. Sahne-Ersatz zum Kuchen reichen. Etwas Puderzucker über den Kuchen gestreut ist auch ok. 

Saftiger Apfelkuchen mit vielen Äpfeln, fettarm und kalorienarm. Der beste und schnellste Apfelkuchen - gelingsicher und einfach! Einfaches und schnelles Rezept. Gesundes und kalorienarmes Backen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #apfelkuchen #applepie #cake #süß #dessert #frühstück #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Saftiger Apfelkuchen mit vielen Äpfeln, fettarm und kalorienarm. Der beste und schnellste Apfelkuchen - gelingsicher und einfach! Einfaches und schnelles Rezept. Gesundes und kalorienarmes Backen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #apfelkuchen #applepie #cake #süß #dessert #frühstück #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen
Rezept drucken

Klicke auf die Sterne, um das Rezept zu bewerten.

4,7 von 615 Bewertungen

Kalorienarmer Apfelkuchen (fettarm und super saftig)

Dieser Apfelkuchen steckt voller Äpfel und ist super saftig. Für eine normal große Spring- oder Tarteform mit einem Durchmesser von ca. 28 cm.
Der ganze Kuchen enthält 1.190 Kalorien. Je nach Anzahl der Stücke, in die man den Kuchen teilt, variiert die Kalorienzahl: bei 8 Stücken = 150 kcal pro Stück, bei 12 Stücken = 100 kcal pro Stück
Nährwerte pro Stück (bei 8 Stück): 150 kcal - 28 g Kohlenhydrate - 4 g Eiweiss - 2 g Fett
Portionen: 8
Zubereitungszeit: 55 Minuten

Geräte und Materialien

  • 1 Spring- oder Tarteform 26 cm oder 28 cm

Zutaten

  • 3 Äpfel (z.B. Elstar )
  • 2 Eier
  • 80 g Zucker (für den Teig)
  • 1 TL abgeriebene Limettenschale
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml fettarme Milch
  • 110 g Mehl (Dinkelmehl 630 oder Weizenmehl 405)
  • 12 g Backpulver
  • 1 EL Zucker (zum Bestreuen + Zimt nach Bedarf)
  • 1 TL Puderzucker (optional, zum Bestäuben)

Zum Einfetten der Form

  • 1 TL Butter oder Margarine
  • 1 EL Mehl

WERBUNG



Zubereitung

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen (Ober-Unterhitze).
    Eine Spring- oder Tarteform einfetten und mit Mehl bestäuben. Zur Seite stellen.
    1 TL Butter oder Margarine, 1 EL Mehl
  • Äpfel schälen und vierteln. Das Kerngehäuse herausschneiden und die Äpfel in dünne Scheiben schneiden.
    3 Äpfel
  • Die Eier mit Zucker, Limettenschale und Salz mit dem Handrührgerät in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Masse sollte dick und cremig werden.
    Die Milch hinzufügen und das Mehl und Backpulver hineinsieben. Alles gut miteinander verrühren.
    2 Eier, 80 g Zucker, 1 TL abgeriebene Limettenschale, 1 Prise Salz, 80 ml fettarme Milch, 110 g Mehl, 12 g Backpulver
  • In den Teig 2/3 der Apfelscheiben hineingeben und vorsichtig unterrühren.
  • Den Teig in die vorbereitete Backform hineingeben und glatt streichen.
    Die restlichen Apfelscheiben über den Teig verteilen und mit 1 EL Zucker (optional mit etwas Zimt vermischt) bestreuen.
    1 EL Zucker
  • Im Backofen für 30-35 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen.
    (Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens stecken und wenn kein Teig mehr am Stäbchen klebt, ist der Kuchen fertig.)
  • Kuchen abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker (optional) bestäuben.
    1 TL Puderzucker

Anmerkungen

Der Kuchen lässt sich abgekühlt gut aus der Form nehmen. 

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 150 kcalKohlenhydrate: 28 gProtein: 4 gFett: 2 g

Klicke auf die Sterne, um das Rezept zu bewerten:

4,7 von 615 Bewertungen

LANGE SATT

75 kalorienarme Rezepte mit viel Protein, die dich lange satt und zufrieden machen.

Rezepte die lange satt machen zum Abnehmen - kalorienarmes Mittagessen und Abendessen mit viel Protein. Ganz ohne Eiweisspulver. Einfache und leckere Rezepte mit viel Eiweiss halten dich länger satt, damit du dein Kaloriendefizit leichter einhalten kannst. Einfach Abnehmen ohne Hunger. Gesundes und kalorienarmes Kochen. Leckere und einfache Eiweiss-Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #highprotein #abendessen #mittagessen #ebook #kochbuch #machtsatt #eiweissreich #mittagessen #kalorienarm #gesund #kalorienarmerezepte #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen #langesatt

Wenn du lecker kochen und dabei dein Kalorienziel ohne Heißhunger erreichen willst, dann ist das Kochbuch LANGE SATT perfekt für dich!
Hier gehts zum Kochbuch >>

Noch mehr leckere und kalorienarme Kuchen-Rezepte

Manchmal muss es einfach mal etwas Süßes und Kuchen sein – hier sind 3 persönlich ausgewählte kalorienarme Desserts:

Die fluffigsten und dicksten Pfannkuchen, die ich jemals gemacht habe. Einfaches Rezept mit wenig Zutaten. Fettarm und gesund mit Buttermilch und Früchten. Ein Pfannkuchen hat nur 100 Kalorien. Perfekt zum Frühstück, als Mittagessen oder zum Nachmittagskaffee. Die kalorienarmen Pfannkuchen sind zum Einfrieren sehr gut geeignet: Einfach zwischen die einzelnen Pancakes Butterbrotpapier legen – so lassen sie sich auch einzeln entnehmen. Gesundes und kalorienarmes Kochen. Schnelle und einfache Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #pfannkuchen #pancakes #fluffig #grundrezept #machtsatt #dessert #mittagessen #frühstück #kalorienarm #gesund #kalorienarmerezepte #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Kalorienarme Buttermilch-Pfannkuchen: Fluffiger und dicker gehts nicht – und dabei trotzdem kalorienarm UND saulecker!

Saftiges und fluffiges Bananenbrot mit crunchy Walnüssen - kalorienarm, fettarm und wenig Zucker. Perfekte Konsistenz und super einfaches Rezept. Kalorienarm Backen. Schnelle Rezepte zum Abnehmen. - kaloriengeniessen.de #bananenbrot #bananabread #cake #süß #dessert #frühstück #snack #bananenkuchen #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Kalorienarmes Bananenbrot mit 4 Bananen und perfekter Konsistenz: An dem leichten, fluffigen und saftigen Bananenbrot mit crunchy Walnüssen kommst du nicht vorbei – pro Scheibe nur 125 Kalorien.

Saftiger Karottenkuchen mit Nüssen und Frischkäse-Frosting - kalorienarm, wenig Zucker und vegan. Lockere und klebrige Konsistenz, super einfaches Möhrenkuchen-Rezept. Kalorienarm und gesund backen. Leckere Rezepte zum Abnehmen. kaloriengeniessen.de #möhrenkuchen #carrotcake #cake #süß #dessert #frühstück #snack #rüblitorte #schnellundeinfach #kaloriengeniessen #rezeptezumabnehmen

Saftiger Möhrenkuchen mit Nüssen und Frischkäse-Frosting: Klebrig-feucht, trotzdem locker und ohne Ei. Schmeckt nicht nur zu Ostern super gut!

 


* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate- bzw. Werbe-Links: Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Mehr Erfahren: Datenschutz

58 Kommentare zu „Saftiger Apfelkuchen (low fat und kalorienarm)“

  1. Vielen Dank für das Rezept. Der Kuchen wird gleich ausprobiert. Noch eine Frage – werde ihn morgen servieren. Wie bewahre ich diesen am besten auf (habe keine Kuchenbox)? Mit Alufolie bedeckt in den Kühlschrank?

    1. Hey Deli, du hast schon eine Email von mir bekommen. Hier kommt meine Antwort mit der Absicht, auch anderen mit der gleichen Frage weiterzuhelfen:
      Mittlere Einschubleiste ist richtig. Und Aufbewahren kannst du ihn bis morgen locker abgedeckt (z.B. mit einem Geschirrtuch, Alufolie geht auch oder einfach in eine Dose, muss nicht luftdicht sein) im Kühlschrank. Hole ihn dann ca. 1 Stunde vor dem Servieren wieder heraus, damit er nicht zu kalt ist.

      Ich hoffe, er hat euch gut geschmeckt. 😊

      Liebe Grüße
      Cathrin

  2. hallo
    danke für das rezept. ich will das unbedingt ausprobieren. eine frage hätt ich noch: wie viele kcal hat der gesamte kuchen und ist der kuchen saftig? also ist er eher trocken oder richtig saftig?
    liebe grüße

    1. Hallo Lina, in der Rezeptbeschreibung findest du bei meinen Kuchen immer auch die Kalorienangabe für das ganze Rezept. Es sind übrigens 1190 kcal.
      Der Kuchen besteht aus einem Rührteig mit eingebetteten Apfelscheiben, dadurch ist er auf keinen Fall zu trocken. In den Kommentaren wird er häufig als saftig beschrieben. Probier ihn doch einfach mal aus! 😊

    1. Hallo Bianca, das Rezept ist für eine Backform mit 28 cm. 26 cm klappt auch gut. Ich habe die Information nochmal etwas deutlicher gemacht.

  3. 5 stars
    Hallo Cathrin,

    vielen Dank für das tolle Rezept, ich bin begeistert. Total einfach zu backen, schmeckt wunderbar saftig und das bei so wenig Kalorien.

    Soooo lecker, da muss ich mich sehr zurückhalten um nicht gleich den ganzen Kuchen aufzuessen. 😁

    Liebe Grüße,
    René

  4. 5 stars
    Ich stelle aktuell alle meine Rezepte auf gesündere Varianten um und bin dabei hier gelandet. Habe den Kuchen grade zum zweiten Mal gebacken, diesmal mit Dinkelmehl (hatte zuletzt nur Weizen), Birkenzucker, der doppelten Menge und dadurch 12 Minuten längerer Backzeit.
    Er ist wieder mega saftig, richtig fluffig aufgegangen und lässt sich super schneiden sowie aus der Form nehmen. Wenn man es nicht wüsste, käme man gar nicht auf die Idee, dass überhaupt kein Fett enthalten ist. Ich musste direkt ein Stück verputzen und morgen auf der Arbeit wird der Kuchen auch nicht lange halten. Danke für das tolle Rezept und meinen neuen Lieblingskuchen!

  5. 5 stars
    Wow, ganz herzlichen Dank für das so geniale Rezept, mein erster Hüftschlank-Apfelkuchen schlummert im Ofen und duftet so fein schon – ich bin sehr gespannt und glaube jetzt schon, dass dies mein Lieblingsrezept wird! Als Schlauchmagen-OP’lerin, die auf solche Sachen erst recht schauen muss, bin ich wirklich dankbar für solche erprobten guten fettfreien Rezepte! (der Käsekuchen ohne Boden mit Magerquark kommt übrigens auch ganz ohne Fett aus und ist der Hammer). liebe Grüsse, Gala

    1. Hallo Vero,

      hier eine Aufschlüsselung der Zutaten:

      • 3 Äpfel (ca. 350 g ohne Schale und Gehäuse) = 228 kcal
      • 2 Eier = 164 kcal
      • 80 g Zucker (für den Teig) = 324 kcal
      • 1 TL abgeriebene Limettenschale = 0 kcal
      • 1 Prise Salz = 0 kcal
      • 80 ml fettarme Milch = 38 kcal
      • 110 g Mehl = 375 kcal
      • 12 g Backpulver = 21 kcal
      • 1 EL Zucker (10 g, zum Bestreuen) = 41 kcal

      Summe = 1191 kcal

      Die einzige Variablen sind die Äpfel, die je nach Größe ein Gewicht zwischen 130-200 g haben können. Daraus kann sich je nach Sorte und natürlicher Süße der Äpfel ein Kalorienunterschied für das ganze Rezept von ca. 130 kcal ergeben (pro Kuchenstück 16 kcal mehr). Für mein Rezept wiege ich alle Zutaten ab und bestimme immer das Gewicht der tatsächlich verwendeten Zutaten.

      Das Fett für die Form würde noch mit 37 kcal dazu kommen, es ist aber zu vernachlässigen, da es mit dem Mehl als Trennschicht in der Form verbleibt. Mit einer beschichteten Form oder einer Silikonform entfällt dies ohnehin.

      Grundsätzlich sehe ich ein akribisches Kalorienzählen kritisch und möchte so einem ungesunden Verhalten keinen Platz geben. Es geht hier um bewusstes Genießen und gesunde Ernährungsgewohnheiten. Und nicht darum, ob eine Portion 15 kcal mehr oder weniger hat.

      Ich würde dich auch bitten, Bewertungen nur für ausprobierte Rezepte abzugeben und nicht aus Frust, Rezepte schlecht zu bewerten. Das ist nicht fair und hilft anderen auch nicht weiter.

      Hab einen schönen Tag!

  6. vielen Dank für das tolle Rezept
    Ist gerade im Ofen. Hätte noch eine Frage, wie schwer ist eine Portion.? Brauche die Daten für meine Diätwaage.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz.

    1. Hallo Maja,
      ich hoffe, dir ist gestern Abend noch eingefallen, dass du deinen Kuchen in die Portionen teilen und selbst abwiegen kannst. 😊 Wenn nicht, kannst du das jetzt noch nachholen und das Gewicht pro Stück in deine Waage eintragen.
      Lieben Gruß und lass es dir schmecken!
      Cathrin

  7. Hallo, habe das Rezept heute ausprobiert, war etwas skeptisch, hat mega funktioniert. Ich habe den Zucker durch Xylit ersetzt.
    Superschnell gemacht, wird es öfters geben. 😋

  8. 5 stars
    Ich habe heute den Apfelkuchen ausprobiert.Er ist saftig und lecker 😋 Das ist ein gutes Rezept und werde ihn öfters machen.Danke für das tolle Rezept

  9. 5 stars
    Super Rezept ! Toll ausgeklügeltes Rezept ohne Butter, damit wirklich kalorienarm. Sehr schnell zu bereiten. Und sehr (idioten) sicher . Zum verwerten von etwas mehlig gewordenen Äpfeln perfekt. Durch die kleine Portionsgröße reduziert man zusätzlich die Energieaufnahme. Habe den Kuchen über dieses Wochenende 3x gebacken, so schnell ging er weg! freue mich schon darauf, weitere Rezepte zu backen und zu kochen!

  10. 5 stars
    Liebe Cathrin,
    der Knaller! Jetzt mal abgesehen von der Kalorienzahl, die dir nicht alles kaputt macht, was du in den letzen 3 Tagen eingespart hast – ich finde es ein zeitgemäßes Rezept! Wir essen nicht mehr so süß, wie im Dr. Oetker Bachbuch. Der Geschmack einer Gesellschaft verändert sich, und jeder, den ich kenn reduziert eh die Zuckermengen bei diesen Butter-Zucker-Schlachten aus den 50ern. Das will doch keiner mehr essen… dein Rezept ist ein Apfelkuchen wie er sein sollte!

    1. Danke liebe Rike, dein Feedback freut mich wirklich sehr! ❤️ Ich finde auch, dass man auch mit weniger Zucker leckere Kuchen backen kann – und falls es doch mal nicht süß genug sein sollte, kann man sich immer noch nach Belieben Puderzucker drüber streuen.

  11. 5 stars
    Ich habe den Kuchen heute gebacken. Da meine Äpfel sehr klein waren, habe ich 6 Stück genommen. Den Zucker habe ich durch Xylithol ersetzt, was bei den meisten Kuchen nicht so gut ist. Dieser aber ist richtig lecker und fluffig geworden und hat dadurch noch weniger Kalorien. Zimt gehört für mich immer zu Apfelkuchen dazu. Das wird in jedem Fall ein neues Lieblingsrezept!

    1. Liebe Irmela, danke für dein Feedback und deinen Tipp, es mit Xylit zu versuchen, wenn man noch mehr Kalorien sparen möchte.

  12. 5 stars
    Ein tolles Rezept für unbeschwerten Genuss! Habe zur Hälfte mit Erythrit gesüßt und in den Teig 2 geh. Teelöffel Mandelmus gegeben. Statt Milch habe ich Kokos cuisine genommen. Schmeckt einfach nur gut.

  13. 5 stars
    Der Kuchen schmeckt sehr lecker, vielen Dank für das Rezept! Nur die Kuhmilch habe ich durch Sojamilch mit Vanille & Mandelgeschmack ersetzt.

    1. Gute Idee mit der Pflanzenmilch – Vanille und Mandel passt ja hervorragend zum Apfel. Lass dir den Kuchen schmecken! 😊

  14. Pingback: Saftiger und kalorienarmer Möhrenkuchen mit Frischkäse-Frosting (einfach und ohne Ei) - Kalorien genießen

  15. 5 stars
    Sowas von lecker habe den Kuchen eben ausprobiert. So fluffig lecker und mn spart sich einiges an Kalorien. Habe lediglich den normalen Zucker mit Xylit ausgetauscht und noch ein paar mehr Kalorien zu sparen, hat auch super geschmeckt. Liebe Grüße Nici

  16. 5 stars
    Hallo! Habe deinen Blog vor wenigen Wochen gefunden und probiere mich jetzt durch. Der Apfelkuchen ist echt super, habe ihn jetzt schon mehrmals gemacht und meine Gäste haben nie gemerkt, dass er kalorienarm ist. Danke!

  17. Pingback: Fettarme Lemon Curd Tarts (Zitronencreme-Kuchen ohne Butter, kalorienarm) - Kalorien genießen

  18. Hallo,

    ich habe deinen Kuchen gebacken und er war richtig lecker.
    Sogar mein kritischer Mann fand ihn sehr lecker- ich habe noch gemahlene Haselnüsse rein gemischt 🙂

    LG und vielen Dank
    Anne

    P.S.: Gerne weitere Kuchenrezepte teilen! Ich würde mich freuen

    1. Hallo Anne,
      ooooh das freut mich wahnsinnig, Danke! 🙂 Die gemahlenen Haselnüssen klingen nach einer tollen Idee.
      Und der Wunsch nach mehr Kuchen ist notiert! 😉

      Lieben Gruß
      Cathrin

  19. Pingback: Super fluffige Buttermilch-Pfannkuchen mit Apfel (kalorienarm - ohne Butter oder Öl) - Kalorien genießen

  20. Pingback: Erfrischender und einfacher Rhabarber-Sirup (mit Booklet und Etiketten zum Ausdrucken) - Kalorien genießen

    1. Hallo Claudia,
      ich glaube mit Apfelmus würde es nicht so gut funktionieren, da hier die Bindung fehlt. Grundsätzlich sollte es aber für eine vegane Variante Lösungen geben. Vielleicht versuchst du es mit Leinsamen-Ei-Ersatz – bei Nina von kaffeeundcupcakes gibt es eine tolle Anleitung, wie man sich eine vegane Eier-Alternative herstellt: VEGAN BACKEN: LEINSAMEN ALS EI-ERSATZ
      Ich hoffe, das hilft dir weiter 🙂
      Liebe Grüße!

  21. Pingback: Bircher Müsli Overnight Oats (gesund, einfach und lecker) - Kalorien genießen

  22. 5 stars
    Ich liebe deinen Apfelkuchen und hab mittlerweile schon mehrere Varianten getestet!
    Folgende schmeckt uns auch ausgezeichnet:
    Statt Äpfeln habe ich eine Frische Ananas verwendet (ca 500g), die Milch durch fettarme Kokosmilch von real Thai ersetzt (64 Kalorien auf 100ml) und vor dem Backen hab ich den Kuchen mit einer Mischung aus 20g Kokosraspeln, 10g Zucker und 20g gehackten Walnüssen bestreut. Dadurch hat ein Stück zwar ca 120 Kalorien, was aber immer noch im Rahmen ist und überaus lecker schmeckt 😍. Vielen Dank, dass du deine Rezepte mit uns teilst ❤️

    1. Liebsten Dank für deine Bewertung und deinen Kommentar Maria <3 Ich freue mich, dass ich dich zu einer neuen Kreation inspiriert habe und finde, deine Idee mit dem exotischen Ananas-Kokosmilch klingt super lecker und perfekt für den Sommer!

    2. Also mit Himbeeren oder Rhabarber (das senkt die Kalorienzahl nochmal) schmeckt er auch unglaublich gut!!!! Ich bin echt sooo dankbar für dieses Rezept… Jeden Tag leckeren Kuchen mit gutem Gewissen 😊
      Liebe Grüße, Maria

  23. Huhu!

    Ich hab den Kuchen gerade im Ofen und bin schon ganz gespannt 🙂 Habe – trotz dessen, dass du bewusst darauf verzichtet hast – mit Erythrit gearbeitet und lasse mich mal überraschen. Vielen Dank erstmal für das Rezept!

    Liebe Grüße!

  24. Pingback: Gefüllte Muschelnudeln Conchiglioni mit Ricotta-Spinat-Füllung (einfache Vorbereitung und kalorienarm) - Kalorien genießen

  25. Ich hätte da noch zwei Fragen, bevor ich mit dem Backen beginnen würde. Soll das Eiweiß zuerst ohne das Eigelb geschlagen werden, bevor alle Zutaten zusammenkommen? Und gibt es Ausnahmefälle, um kein Fett bzw. Öl in die Form zu geben? Den Tricks mit „heißes Wasser“ vertraue ich nicht ganz. Gibt es gesunde Alternativen oder ist es hierbei unerlässlich?

    1. Hallo Jessika,

      das Ei kannst du als Ganzes mit Zucker, Limettenschale und Salz schaumig schlagen, du brauchst also nicht vorher das Eiweiss steif schlagen.

      Das Fetten und Bemehlen der Form dient dazu, dass der Teig nach dem Backen nicht in der Form festhängt. Das Fett hält das Mehl in der Form und das Mehl verhindert als Trennschicht das Festbacken. Ich habe eine Glasform verwendet und daher eingefettet. Die Menge an Fett war maximal 1 TL. Wenn du eine beschichtete Form hast, kannst du es ohne Einfetten und ohne Bemehlen versuchen. Du könntest zusätzlich den Boden deiner Form mit Backpapier auslegen. Nach dem Backen und Auskühlen schrumpft der Kuchen etwas und müsste sich dann ganz leicht aus Form lösen lassen.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen – sonst schreibe mir gerne noch mal.

      Liebe Grüße
      Cathrin

  26. Pingback: Leichtes Bananenbrot mit Walnüssen (kalorienarm und super saftig) - Kalorien genießen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung