Tagliatelle mit Wildlachs – wie beim Italiener, aber viel kalorienärmer!

Kalorienarme Pasta mit Lachs – nur 550 Kalorien (45 % weniger als das Original im Restaurant!) Mit fruchtigen Tomaten, cremiger Sauce und viel Geschmack.

Was ist dein Lieblingsessen beim Italiener? Pizza? Pasta? Oder ein Risotto?
Ich bin ja eigentlich der klassische Pizzatyp und erfreue mich an einem guten Hefeteig, aber dieses Pastagericht lässt mein Herz definitiv höher schlagen: Tagliatelle al Salmone!  

Höheren Puls bekomme ich aber auch, wenn ich mir zusammenrechne, wie viele Kalorien so ein Teller Pasta mit Lachs im Restaurant hat:
  • 100 g Nudeln (Trockengewicht): 350 kcal
  • Schalotten und Knoblauch: 15 kcal
  • Fond oder Gemüsebrühe: 5 kcal
  • 100 g gehackte Tomaten: 30 kcal
  • 1 El Öl: 120 kcal
  • 125 g Lachsfilet: 270 kcal
  • 50 g Schlagsahne: 150 kcal
  • 50 ml Weißwein: 40 kcal

Ungefähr 1.000 Kalorien für eine Portion (plus minus 100, je nach Rezept). Die Zutaten und Mengen sind verschiedenen Rezepten entnommen und müssten für eine Portion realistisch sein.

Das geht auch kalorienärmer!

Nachdem ich mich von diesem Schock erholt habe, habe ich an einem eigenen Rezept für kalorienarme Pasta mit Lachs getüftelt und kann dir jetzt schon verraten, dass dich diese kalorienreduzierte Version garantiert nicht enttäuschen wird.

Zuerst habe ich mir die die typischen Zutaten für dieses Gericht aufgeschrieben und die Zutaten mit einer hohen Kalorienzahl identifiziert. Bei meiner Aufzählung oben kannst du schon gut erkennen, dass die Nudeln, das Öl, der Fisch und die Schlagsahne die Bösewichte sind.

Gehen wir einfach mal diese Zutaten durch und überlegen, wie wir clever die Kalorienzahl für das Rezept reduzieren können:
  • Nudeln: Ohne Nudeln geht es natürlich nicht. Aber müssen es 100 g sein? Auch mit 70 g Nudeln bekommt man eine gute Menge und wird angenehm satt. Taste dich an deine ideale Nudel-Portion heran. Vielleicht versuchst du es zuerst mit 80 g Nudeln für eine Portion (2 Portionen = 160 g Nudeln roh).
  • Öl: Zum Andünsten von Zwiebeln und Knoblauch braucht man nur sehr wenig Öl (Wasser würde auch funktionieren), hier geht es mir eher um den Geschmack und den erreicht man auch schon mit der halben Menge.
  • Fisch: Zuchtlachs ist sehr fettreich (ca. 15 % Fett), weil er sich in der Aquakultur kaum bewegen muss und gefüttert wird. Wildlachs bewegt sich mehr und enthält viel weniger Fett (4 % Fett). Daher kann man schon einige Kalorien sparen, wenn man den Zuchtlachs durch Wildlachs ersetzt.
  • Schlagsahne: Sie gibt der Sauce Sämigkeit und einen reichhaltigen Geschmack, vor allem durch das Fett. Man kann sie sehr gut durch eine Sahnealternative ersetzen, z.B. Milch, Kondensmilch oder Creme Cuisine (meine Empfehlung).

Wer mag und möchte, kann noch den Weißwein weglassen. Der sorgt nämlich „nur“ für einen besonderen Geschmack und eine pikante Säure. Geschmack bekommen wir aber auch durch Fond bzw. Brühe und Gewürze und Säure haben wir schon im Zitronensaft. Es ist also kein Problem, den Wein wegzulassen – vor allem wenn auch Kinder mitessen.

So einfach sind die kalorienarmen Lachs-Nudeln gekocht:

Zwiebeln und Knoblauch andünsten und mit Brühe ablöschen. Tomaten dazu, etwas einkochen lassen. Dann würzen und abschmecken. Die Sahne dazu und dann nur noch die Lachswürfel in der Sauce gar ziehen lassen. Mit gekochten Nudeln vermischen und schon fertig!

Das ausführliche Rezept findest du unten.

 

Lust auf mehr kalorienarme Pasta-Rezepte? Hier kommt noch ein italienischer Klassiker aus dem Restaurant –> Leichte Lasagne (kalorienarm und super einfach)

Viel Spaß beim Nachkochen und lass mich doch mal in den Kommentaren wissen, wie dir diese Version von Tagliatelle al Salmone geschmeckt hat. Ich freue mich auch total über deine Fotos bei Instagram – einfach mit #kaloriengeniessen markieren!

Besuch mich auf Pinterest für noch mehr kalorienarme Rezepte!

Tagliatelle mit Wildlachs

Richtig leckere Pasta mit Wildlachs - wie beim Italiener! Nur 550 kcal und damit 45 % weniger Kalorien als das Original.
Pro Portion 550 kcal, KH: 59 g, E: 38 g, F: 15 g
Gesamtzeit20 Min.
Portionen: 2
Kalorien: 550kcal

Zutaten

  • 140 g Tagliatelle oder andere Nudeln
  • 2 Schalotte oder 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 g Tomaten, fein gehackt aus der Dose
  • Salz, Pfeffer
  • 2-3 Spritzer Zitronensaft
  • 100 ml fettreduzierte Sahne (7 % Fettgehalt)
  • 250 g Wildlachs

Zubereitung

  • Die Nudeln wie gewohnt kochen.
  • Währenddessen die Schalotten fein würfeln und den Knoblauch hacken/pressen (je nach Vorliebe). Beides in Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur andünsten.
  • Sobald die Zwiebeln glasig werden, mit der Gemüsebrühe ablöschen und ein paar Minuten köcheln lassen.
    Dann das Tomatenmark und die gehackten Tomaten hinzugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Zitronensaft hinzugeben und abschmecken. Die Sahne hinzugeben. Eventuell erneut nachwürzen.
  • Falls zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist, etwas Wasser nachgießen.
  • Den Wildlachs würfeln (nicht zu klein, damit er nicht in der Sauce zerfällt) und roh in die Sauce legen. Einmal umrühren und bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen (ca. 5 Minuten).
  • Die abgetropften Nudeln zur Sauce geben, vermischen und servieren.

Anmerkungen

Wildlachs ist besonders proteinreich und enthält weniger Fett als gezüchteter Lachs.
(Gefrorener) Fisch lässt sich gut schneiden, wenn er leicht angetaut ist.

4 Kommentare zu „Tagliatelle mit Wildlachs – wie beim Italiener, aber viel kalorienärmer!“

  1. Pingback: Einfache Radicchio-Pasta mit italienischem Schinken - Kalorien genießen

  2. Pingback: Kalorienarme Bolognese – einfach und schnell (Nur 15 Minuten Vorbereitung) - Kalorien genießen

  3. Pingback: Leichte Lasagne (kalorienarm und super einfach) - Kalorien genießen

  4. Pingback: Lachs mit Zucchini und Tomaten aus dem Ofen (Kalorienarm und einfach) - Kalorien genießen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.